Samstag, 7. April, 20.30 Uhr

 Sascha Bendiks & Simon Höneß
Hardrock Variationen in es-Moll für Klavier und Akkordeon

Bendiks & Höneß beweisen abermals, wie himmlisch „Teufelsmusik“ sein kann,
wenn man ihr die Stromgitarre wegnimmt. Politisch äußerst unkorrekt sezieren sie
vor aller Augen und Ohren die größten Kracher der Rockgeschichte und setzen sie mit Akkordeon, Ukulele, Flügel und Melodika neu zusammen— das ist irrwitzig komisch, mitunter berauschend schön und immer in höchstem Maße musikalisch.
Ist es ein Konzert? Musiksatire? Unfug?

Die Stuttgarter Zeitung prophezeit „… knapp zwei Stunden großartige musikalische Unterhaltung und einen permanenten Angriff auf die Lachmuskeln, Tränen der Rührung inklusive“.

Und: es wäre nicht das erste Mal, dass sich nach dem Konzert Hardrockliebhaber und Freunde der Kammermusik beseelt in den Armen liegen.

 

www.saschabendiks.de